Australienreisen – Zwelfe Apostel

Grat Ocean Road Zwölf Apostel

Diese majestätischen Kalksteinsäulen, die aus dem Südlichen Ozean emporragen und einen wichtigen Teil des Port Campbell National Park bilden, waren vor 10 bis 20 Millionen Jahren mit den Klippen des Festlandes verbunden. Die Wellen und der Wind haben Höhlen aus den Klippen gemeißelt. Später entstanden Bögen, die letztendlich zusammenbrachen und bis zu 45 Meter hohe Säulen hinterließen.

Die gewaltige Kraft der Elemente lässt die Säulen jedes Jahr um weitere zwei Zentimeter erodieren. Einige der Säulen wurden in den vergangenen Jahren völlig weggespült, sodass heute nur noch acht Säulen übrig sind.

Die London Arch war bis 1990 Teil einer natürlichen doppelbogigen Brücke. Als der dem Ufer am nächsten liegende Bogen einstürzte, blieben zwei fassungslose gestrandete Touristen zurück. Ein weiterer 50 Meter hoher Apostel stürzte im Jahre 2005 ins Meer.

Go top