Daß man jegliches Gefühl für Zeit verliert…

8. Mai 2016

Hallo Herr von der Wehd,

tatsächlich sind wir nun schon seit einigen Wochen zu Hause und der Alltag hat uns (leider) schon wieder voll im Griff. Daher verzeihen Sie bitte unsere verspätete Rückmeldung.

Es war wirklich eine wunderschöne Zeit in Australien, Tasmanien und Neuseeland. Fiji war zum Schluss zum Entspannen genau das Richtige.
Wenn möglich, würden wir jederzeit gerne wieder ein Sabbatical (Arbeitszeitmodell für einen längeren Sonderurlaub; Anm. vdW) machen und können es jedem nur empfehlen. Am besten hat uns gefallen, dass man jegliches Gefühl für Zeit verliert und komplett abschalten kann. Auch daß man mal merkt, über drei Monate in einem Camper mit weniger auszukommen und hier zu Hause in einem ziemlichen Luxus lebt war eine tolle Erfahrung.

Anbei senden wir Ihnen eines unserer Lieblingsbilder, welches wir in Cape Hillsborough (Nähe Mackay) gemacht haben. Das war ein Geheimtipp, denn hier kommen die Kangaroos früh morgens an den Strand zum Trinken. Einfach unbeschreiblich schön!

Der Start unserer Reise von Broome nach Perth in Western Australia war etwas langweilig für uns, da aufgrund der off-Season nichts geboten war. Wir konnten auch keine Ausflüge etc. machen, da alles geschlossen war. Der Süden und vor allem der Osten Australiens mit z.B. Whitesundays (2-tätige Segeltour) und Fraser Island (3-tätige Tour) waren dagegen super! Auch die 3-tägige geführte Tour in Tasmanien mit „Under Down Under“ war wirklich toll.

Neuseeland war im Gegensatz zu Australien eine komplett andere Welt. Hier hat uns die Natur und auch die Tierwelt einfach wahnsinnig gut gefallen und wir haben sehr viele Ausflüge gemacht und die vielen Nationalparks besucht. Hier waren zwei unserer vielen Highlights das Tongariro Crossing (von welchem wir Ihnen auch gerne anbei ein Foto senden) und der Besuch der Fjordlands (Doubful Sound).

Bzgl. den Flügen und den gebuchten Hotels war alles optimal und hat alles bestens geklappt. Von den Hotels während unserer Tour war das in Melbourne am besten, da die Lage einfach perfekt war! Auch das Octopus Resort auf Fiji war wunderschön. Leider war durch den Zyklon die Anlage etwas mitgenommen – das hat aber unserem Erholungsfaktor keinen Abbruch getan und wir sind froh, dass wir die Tage zum Entspannen in diesem Resort noch an unsere große Reise hinten dran gehängt haben.

Viele sonnige Grüße und einen guten Start in den Sommer
Julia Sch. & Andreas T.

Go top